paadie-logo

Hier geht's zu Mikes Bildern ...
... und hier zu Michas ...

Also, ihr Grufties und alle, die es noch werden wollen,

die GRR-Paadie '98 am 19.-21.Juni 1998 in Nijmegen ist Geschichte.
Es war ein Supertreffen, und an dieser Stelle nochmals ganzganz herzlichen Dank an das lokale Organisationsteam Francois und Antje sowie Francisco, den Tourguide.

Die Geschichte: Am 19.6. so ungefähr fast beinahe gegen 9 Uhr trafen sich die GRR## 1, 10, 14, 19 und 31 sowie die Pfleger Michael und Thomas in Hannover unter der Brücke, um sich aufzumachen ins holländische Land zur Stadt Jimmys, die da heisst Nijmegen. Nach einigen Anlaufschwierigkeiten, über die wir hier das Mäntelchen des Vergessens decken wollen, nach einem "fulminanten" Mittagessen in "Uschi's Schnellbesch**ss" (tm) in Salzkotten (nicht empfehlenswert :() und nach einigen lustigen Ortsdurchfahrten kamen wir dann doch irgendwann in die Nähe von Nijmegen ...


Pause in Deuten. Einhellige Meinung: "Ich brauch 'n Bier. Am besten sofort!"Puuh! Endlich geschafft! Gerhard und Rolf waren schon da ...Ein fliegender Klebestift kam uns besuchen ...

Irgendwann kamen auch die Südies; Manni hatte sie irgendwo aufgepickt ...

Robert und Manni ...... Carlo ...... Rainer ...... Joschi, Vroni und Luigi

Der erste Abend in der Hütte ...

Man sieht doch, wie's allen geschmeckt hat, gelle?Monika schnuppert ...Micha: "So gross ist das Loch im Trudenkolben, wo immer das Öl durchgeht!" Pfleger Michael und Rolf: "Booaah!"
Carlo arbeitet (!), Rainer bewundert Thomas' IV Konzentration, Jimmy grinst sich eins, und irgendwer versteckt sich"Wer bist Du denn?" "Ich weiss nicht, und Du?"
Wir sagen's ihnen: Rolf und Alex
Es geht gegen 2, der KotL wird munter

Am Samstag waren zwei Touren angesagt. Zum Reifen eckig fahren? Mitnichten. Was keiner glauben wollte/konnte/mochte: in .nl gibt's reichlich Kurven, man muss sie nur finden ... Z.B. auf den Deichen von Maas, Waal und Rijn. Francisco führte eine flotte Tour an ...

A hard night's day - Deti und Tony, noch nicht wachMan beachte die Uhrzeit ...Carlo bei einer seiner LieblingsbeschäftigungenFrühstück!!
MittagspauseLuigi und Alex beim SchwächelnDie Rast am Rijn

Der nächste Abend kam gewiss. Ein holländisches Pannekoekenhuis in der Nähe lieferte die Grundlage für Bier, Freixenet und Tequila ...

... und Vroni macht uns das Meerschwein ;-))Während Liebling bewundernd zusieht ...... macht sie's noch mal richtig. Carlo und Joschi finden's goil ...

Und schliesslich trafen sich noch die GRR## 6, 12, 21, 19, 26 und 31 (irgendwie klingt das wie Lottozahlen ;-) ), um ein vorgezogenes Mittsommernachtsfest zu feiern. Den neuen Tag begrüssten dann die GRR ## 12 (zumindest körperlich anwesend ;-))) ), 19, 21 und 26. Im Verlaufe dieser Nacht wurde dann auch das verschiedentlich geforderte Ritual der Freixenet-Aufnahme zumindest ansatzweise vollzogen, allerdings unter Ausschluss von Presse, Funk und Fernsehen ;-)))) .

Mittsommernachtsfete. Vroni mag's nicht mit ansehen

Tscha, und das war's dann. Nach dem sonntäglichen Frühstücksbuffet löste sich alles allmählich auf. Ich packte mich und meine Alp auf die Dosenbahn in Richtung Dortmund und war heilfroh, nach knapp vier Stunden Schlaf den grössten Teil der mittäglichen Affenhitze bei meiner Mutter verdösen zu können. Am frühen Abend machte ich mich dann über die B1 nach Hannover auf, nicht ohne in Salzkotten Uschi's Schnellbesch**ss (tm) einen virtuellen Finger zu zeigen ;-))))) ... Ach Leute, es war eine tolle Fete, und noch mal ein dickes fettes

Danke schön

an Jimmy und Antje!


Teilgenommen haben:
GRR#1Michael, Trudist
GRR#2 Francois, Organisator (ganz besonderen Dank an Dich, Jimmy!)
GRR#5Joschi, TAdler
GRR#6Rainer, Schotterbock
GRR#7Luigi, KotL
GRR#10Tony , G-man
GRR#12Manni, grosser Bandit
GRR#12ARolf, Triumphator
GRR#14Alexander, Triumphator
GRR#16Gerhard, Grappist
GRR#18Carlo, TAdler
GRR#19Deti, TAdler
GRR#21Robert nicht mehr mit Knittertank
GRR#26Vroni, TAdlerin und Meerschweinchen ;-)))
GRR#29Thomas IV, Liebling
GRR#31Mike, kleiner Bandit

Ausserdem vervollständigten die Corona die Nicht-GRRs:

Antje, Organisatorin (auch an Dich ganz besonderen Dank!)
Francisco, Tourguide (danke für die tolle Tour!)
Michael, Trudist und Pfleger
Monika, Snoopy
Ronald, half beim Schnuppern
Thomas, Trudist und Pfleger
Die Mädels mit den Wollpullovern ( (c) Carlo)


Back to Deti's Transalp Page